Maine-Coon-Katzenzüchter in Altenburg / Thüringen
Maine-Coon-Katzenzüchter in Altenburg / Thüringen
Maine-Coon-Katzenzüchter in Altenburg / Thüringen
Maine-Coon-Katzenzüchter in Altenburg / Thüringen
Webpräsenz der Catteries "Kirschräuber" und "vom Kirschzauber"
Webpräsenz der Catteries "Kirschräuber" und "vom Kirschzauber"

Infos für den Katzenhalter

Gedanken vor dem Katzenkauf

Ein Morgenkuss, eine dezente Berührung mit seiner Nase irgendwo mitten in meinem Gesicht. Weil seine langen weißen Schnurrhaare kitzelten, begann ich jeden Tag mit einem Lachen.
Janet F. Faure

Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung einer Katze einverstanden?
Ein Familienmitglied, welches keine Katzen mag würde sich unwohl fühlen und könnte so auch dem Tier das Leben sehr erschweren. Eine Katze spürt genau, wenn sie nicht gemocht werden.

Hat ein Familienmitglied eine Katzenhaarallergie?
Dies sollte im Zweifelsfall unbedingt geklärt werden. Ein Allergietest kann Sicherheit geben.

Ist vielleicht ein Familienzuwachs geplant? Könnte eine Katze dann stören?
Bei der Anschaffung einer Katze übernimmt man die Verantwortung für deren gesamtes Leben. Soweit sollte man auch vorausdenken.

Ist die Katzenhaltung in meiner Wohnung erlaubt?
Ist der Vermieter mit der Katzenhaltung nicht einverstanden, kann es passieren, dass die Katze wieder ausziehen muss.

Wer sorgt für das Tier wenn der Urlaub ansteht oder ein Krankenhausaufenthalt nötig ist?
Gute Freunde oder Verwandte, die sich während dieser Zeit um Ihren Liebling kümmern, aber auch die Adresse einer schönen Katzenpension sollte man parat haben.

Kann ich ein Leben lang für die Katze sorgen?
Bedenken Sie, dass eine Katze 15 - 20 Jahre alt werden kann! Eine Katze ist kein Auto, was man wieder verkaufen kann.

Sind noch andere Tiere im Haushalt? Vertragen sich alle miteinander?
Eine bereits im Haushalt lebende Katze, aber auch Hunde, Meerschweinchen, Vögel oder andere tierische Mitbewohner müssen sich nicht immer mit dem Neuankömmling vertragen. (s. Eingewöhnung Zweitkatze)

Ertragen alle den Schmutz den eine Katze verursachen kann?
Es kann ab und zu vorkommen, dass Streureste, Katzenkot, Erbrochenes, Haare, Futterreste oder auch eine halbtote Maus auf dem Teppich liegen.

Geht es in Ihrem Haushalt recht turbulent zu?
Zu viel Stress und Unruhe können Katzen leiden lassen und teilweise schwere psychische Schäden verursachen.

Muss die Katze täglich lange Zeit allein bleiben?
Eine Zweitkatze kann für gelungene Abwechslung und als Spielpartner dienen.

Sind Sie bereit alle Kosten zu tragen, die eine verantwortungsvolle Katzenhaltung mit sich bringt?
Der Anschaffungspreis stellt nur einen kleinen Teil der Kosten dar. Für ein erfülltes Katzenleben kommen Kosten für die Ausstattung des Katzenheimes (Schlafplatz, Kratzbaum, Futter, Näpfe, Katzentoilette, Streu, Spielzeug…), aber auch für Tierarztbesuche (jährliche Impfungen, regelmäßige Wurmkuren, Besuche im Krankheitsfall oder bei evtl. Operationen) dazu.

Mit der Anschaffung einer Katze übernehmen Sie für viele Jahre die Verantwortung für das Wohlergehen eines Lebewesens. Katzen sind kleine Persönlichkeiten mit Gefühlen und keine Gegenstände, derer man sich schnell wieder entledigen kann. Dabei spielt es keine Rolle ob Sie eine Rassenkatze oder eine Hauskatze besitzen. Jedes einzelne dieser Geschöpfe bedarf unserer Hilfe, Nähe und Zuneigung. Sie werden sehen, Ihre Katze wird es Ihnen mit grenzenloser Liebe und Vertrauen danken und Ihnen täglich ein Lächeln entlocken - ihr ganzes Katzenleben lang.

⇑ Zurück nach oben ⇑

Rassebeschreibung der Maine Coon

Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Einrichtung, jedem Einkommen, jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
Eric Gurney

Die beliebten Maine Coons zählen zu den größten und schwersten Katzenrassen der Welt. Ihren Ursprung hatten diese Waldkatzen im Nordosten der USA und wurden im US-Bundesstaat Maine sogar zur "Staatskatze" ernannt. Den zweiten Teil des Namens verdankt diese Rasse besonders ihrem buschigen Schwanz. Dieser soll eine gewisse ähnlichkeit mit dem eines Waschbären (engl. coon oder racoon) haben.

An das, in den amerikanischen Wäldern herrschende raue Klima haben sich diese Katzen durch ihr dichtes, üppiges Fell, den Pinselohren und den Fellbüscheln zwischen den Zehen ("Schneeschuhe") hervorragend angepasst. Auf diese Weise sind sie gegen Witterungsverhältnisse wie starken Wind, Regen und Schneefall bestens geschützt.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist die ungewöhnliche Stimme. Meist geben diese imposanten Tiere nur eine Art Gurren oder Trillern von sich. Hinter der hohen, weichen Stimmlage würde man keines Falls solch prächtige und faszinierende Geschöpfe vermuten.

Maine Coons gelten trotz ihrer beachtlichen Größe und den exzellenten Jagdfähigkeiten als äußerst liebe und sanftmütige Wesen, die sich durch treues, freundschaftliches und ausgeglichenes Verhalten auszeichnen. Sie sind in der Lage eine innige Beziehung zu Artgenossen, aber auch zu ihren Bezugspersonen aufzubauen und werden auf Grund ihrer Anhänglichkeit und Aufmerksamkeit ihrem Umfeld gegenüber oft auch als "Hundekatzen" bezeichnet.

Im Gegensatz zu anderen Rassen sind Maine Coons erst in einem Alter von 3 - 4 Jahren vollständig entwickelt und damit ausgewachsen. Kater erreichen im Durchschnitt ein Gewicht von 6 - 10 kg, Kätzinnen meist ein Gewicht von 5 - 7 kg.

Wer sich einmal in eine Maine Coon verliebt hat, wird diese Rasse für immer in sein Herz schließen.

Rassestandart:

⇑ Zurück nach oben ⇑

Wo soll man kaufen

"Es gibt zwei Möglichkeiten, vor dem Elend des Lebens zu flüchten: Musik und Katzen."
Albert Schweitzer

Haben Sie sich für eine Maine Coon entschieden, so sollten sie diese nur bei einem verantwortungsvollen Züchter kaufen. Es ist gewiss nicht leicht einem tollpatschigen, flauschigen Wollknäuel zu widerstehen, wenn man dieses erst einmal sieht. Deshalb sollten Sie unbedingt vorher einige überlegungen anstellen von wem Sie ein Kätzchen kaufen möchten!

Lassen Sie sich die Mutterkatze, wenn möglich den Deckkater und auch die Geschwister zeigen. Nehmen Sie sich bei der Kittenauswahl Zeit! Es ist eine Entscheidung für ein gesamtes Katzenleben. Seriöse Züchter geben Ihre Kitten niemals vor der 12. Lebenswoche und nie ohne Impfschutz ab.

Bei Zweifeln und Unklarheiten informieren Sie sich bei dem jeweiligen Zuchtverband - dort gibt man Ihnen mit Sicherheit gern Auskunft.

⇑ Zurück nach oben ⇑

Abgabeinfos

Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden.
Colette

Unser Ziel ist es typvolle, kräftige und gesunde Maine Coons mit einem ausgeglichenen, lieben Charakter zu züchten, die Ihren neuen Besitzern jede Menge Spaß und Freude bereiten.

Da uns das Wohl unserer Kleinen am Herzen liegt, geben wir keines unserer Kitten in unkontrollierten Freilauf ab, die Gefahren überfahren zu werden, sich Infektionen aufzusammeln oder auch „mitgenommen“ zu werden sind es einfach nicht wert.

Coonis sind überaus gesellige Wesen, deshalb ist es erstrebenswert, ihnen die Partnerschaft eines Artgenossen zu ermöglichen. Wenn Sie berufstätig oder viel unterwegs sind und ihre Katze den ganzen Tag allein verbringen muss, werden Sie sicher verstehen dass es für sie nicht toll ist den ganzen Tag alleine verbringen zu müssen. Wer schon einmal gesehen hat wie Maine Coons miteinander spielen, schmusen und toben der wird sicherlich verstehen wie wichtig für sie ein Spielkamerad ist um sich wohl zu fühlen.

Unsere Kitten verlassen gut sozialisiert unser Haus, sind geimpft, entwurmt und gechipt, besitzen einen EU-Heimtierausweis und werden kurz vor Auszug von unserer Tierärztin untersucht. Sie werden bei uns mit sehr viel Engagement, Fürsorge und Liebe auf ihr neues Leben vorbereitet. Natürlich erhalten sie auch einen Abstammungsnachweis unseres Zuchtvereines. Die Kleinen nehmen bei uns am Alltagsleben teil, kennen andere Katzen, liebe Hunde, Alltagsgeräusche und viele liebe Hände die sie gerne kuscheln. Mit einem Alter von mindestens 13 Wochen dürfen sie dann in ihr neues zu Hause umziehen.

Für unsere kleinen Fellknäuel wünschen wir uns nette und verlässliche Menschen, die ihnen viel Liebe, Zuwendung, und ein erfülltes Leben geben. Daher geben wir unsere Kitten nur in verantwortungsbewusste Hände ab. Sie werden sicher Verständnis dafür haben, dass wir die zukünftigen Besitzer unserer Kleinen im Vorfeld persönlich kennen lernen möchten. Bei Interesse an einem unserer Fellknäuel nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach dem Kittenkauf bei allen Fragen und Informationen rund um Ihren neuen Liebling weiterhin gern als Ansprechpartner zur Seite - ein gesamtes Katzenleben lang.

Über Fotos, Geschichten und Neuigkeiten aus dem weiteren Leben unserer Schützlinge freuen wir uns jederzeit riesig ;-)

⇑ Zurück nach oben ⇑

Erstausstattung einer Katze

Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Einrichtung, jedem Einkommen, jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
Eric Gurney
  1. Transportbox: Für den Weg in das neue Zu Hause, für Tierarztbesuche, für den Weg in die Katzenpension oder für den Weg in den Urlaub - Sie benötigen eine stabile, für Maine Coon ausreichend große Transportbox. Ich bevorzuge "Kennels" aus stabilem, abwaschbarem Kunststoff.
  2. Katzentoilette mit Schaufel, Einstreu und Streuschaufel: Die Katzentoilette sollte ausreichend groß sein, damit sich eine erwachsene Maine Coon darin gut lösen kann. Günstig ist eine Katzentoiletten mit Deckel und Einstiegsklappe. Auch ein Toilettenvorleger ist sinnvoll, damit Sie eventuell verlorenes Streu nicht nach jedem Toilettengang Ihrer Katze beseitigen müssen. Am besten nach der gewohnten Einstreu fragen und sich beraten lassen.
  3. Näpfe: Wassernäpfe an verschiedenen Orten und Näpfe für Nass- und Trockenfutter. Achtung: die Näpfe sollten nicht zu klein sein.
  4. Kratzmöglichkeit: Ein Kratzbaum oder eine Kratzecke zur Krallenpflege, um Sofa, Sessel und Stühle zu schonen. Beim Kauf eines Kratzbaumes sollte man auf Qualität achten. Er sollte stabil und groß genug für ausgewachsene Maine Coons sein.
  5. Kuschelbett und Kuschelhöhle: Katzen bevorzugen verschiedene Schlafmöglichkeiten, in die sie sich zurückziehen können. Sie lieben weiche Kuschelplätze, Höhlen, Vatis Schoß, Muttis Bett und auch die Lehne der Couch.
  6. Spielsachen: Maine Coons lieben die Abwechslung - deshalb brauchen sie eine Vielfalt an verschiedenen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Bälle, Spielmäuschen, Federangeln, Tunnel, Kulis, Waschbeckenstöpsel, Papierkugeln, Fäden, Schuhe u.s.w. Achten Sie unbedingt beim Spiel mit der Katze darauf, dass sich der kleine Stubentiger nicht verletzen kann und lassen Sie Ihre Katze nie unbeaufsichtigt mit herumliegenden Dingen spielen - sie könnte sie verschlucken oder sich daran verletzen.
  7. Fellpflege: Flohkamm, Kamm mit sich drehenden Zinken, Glanzbürste und eine Softbürste.
  8. Katzengras: Bieten Sie Ihrer Katze immer etwas Katzengras an, die Katze braucht es für ihre Verdauung. Entweder selber säen oder im Zoohandel getopft kaufen.
  9. Futter: Füttern Sie bitte immer hochwertiges Katzenfutter, passend für Ihr Tier. Ihr Züchter wird Sie gut beraten. Unsere Kitten bekommen Starterfutter und eine optimale Fütterungsempfehlung mit.
  10. Gaaanz viel Liebe und Zuwendung: Unsere Maine Coons wachsen in unserer Familie auf und sind uns allen sehr ans Herz gewachsen. Sie sind anhänglich, verschmust und absolut Menschen bezogen. Erhält eine Maine Coon keinen ausreichenden Kontakt zu Menschen und anderen Artgenossen leidet sie sehr. Eine zweite Katze als Spielkamerad ist sehr willkommen. Es sollte selbstverständlich sein, dass wir unsere Katze als Familienmitglied betrachten und sie in unser Leben mit einbeziehen.
⇑ Zurück nach oben ⇑

Gefahren

Die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.
Leonardo Da Vinci

"Eine Katze hat 7 Leben...!?"

... und hundert Möglichkeiten Unfug anzurichten. Deshalb hier eine kleine Liste möglicher Gefahrenquellen:

⇑ Zurück nach oben ⇑